SUZUKI MORIHISA STUDIO

Wasserkessel aus Gusseisen | Itomemon Tetsubin

SFr. 1,990.00

check Sofort lieferbar
Bereits in 2-3 Werktagen bei dir.

Nur noch 1 auf Lager!

  • Material: Gusseisen
  • Farbe: Metallisch-braun schimmernd
  • Dimension: 18.7x 19cm (Durchmesser x Höhe), 
  • Gewichtt: 1.7 Kg
  • Inklusive Deckel
  • Textur: Fadenmuster
  • Füllvolumen: 1.3 Liter
  • Geschenbox
  • Handmade in Iwate Japan

Gusseisen Tetsubin Wasserkessel Itomemon Futongata "Fadenmuster" von der Giesserei Suzuki Morihiasa Studio. Jedes Stück wird im Sandgussverfahren hergestellt, wobei die Motive von Hand mit einer einzigen Prägung eingeprägt werden. Nachdem das geschmolzene Eisen abgekühlt ist, wird die Sandform zerbrochen und für jeden Kessel eine neue Form hergestellt. Die Eisenkessel mildern den Geschmack des Wassers und halten höhere Siedetemperaturen aufrecht als andere Materialien. Japanische Eisenkessel sind bei Liebhabern von Puerh und gealtertem Oolong sehr begehrt, und aufgrund der hohen Nachfrage dauert die Fertigstellung etwa ein bis zwei Jahre.

Dieses handgefertigte Produkt ist ein Unikat und kann in Bezug auf Farbe, Muster, Form und Grösse leichte Unterschiede aufweisen.

Jeder Teekessel wird in einer signierten Holzkiste mit Seidenbändern geliefert.

      STORY

      Suzuki konnte ab 1625 als Ordensgießer in Koshu im Heimatland einer Nanbu-Familie anheuern. Die Familie Suzuki goss buddhistische Altarbeschläge, eine Tempelglocke und diente dem Auftrag des feudalen Clans von Generation zu Generation. Morihisa in der 13. Generation erhielt 1974 die nationale Bezeichnung als immaterielles Kulturgut, auf dem er den Durchbruch haben sollte, indem er einen Rekord aufstellt. Und Ararenanbugata Eisenkessel (Suzuki-Familie 11. Generation Kihachi machen) wurde ein Gedenkstempel einer Reihe von traditionellen Handarbeiten der Verkauf am 8. August 1985. Die Herstellung wird fortgesetzt, wobei die traditionelle Technologie gegenwärtig verteidigt wird.

      Über Nambu Tekki 

      Während der Keicho-Jahre der Edo-Periode (1603-1868) baute Toshinao, der 27. König des Nanbu-Clans, ein Schloss in Morioka City (Furaihoujou) und plante die Entwicklung der Stadtviertel. Er begründete auch die Anfänge verschiedener Handwerksberufe, darunter Nanbu Tekki. Das für den Nanbu-Ofen verwendete Eisen wurde aus Eisensand hergestellt, der in der Gegend von Kokonohe im Gebiet des Nanbu-Clans gefunden wurde, und das Eisenerz, Gantetsu, wurde in den Gebieten von Kamaishi, Ohashi und Kuriki gewonnen.

      Das könnte dich auch interessieren 

      Kürzlich angesehen

      Wollt ihr wissen wer hinter ASANDRI steht

      Über uns

      «Wir glauben, dass die Kombination von grossartigem Design und handwerklichen Können wichtig ist. Deshalb unterstützen wir Handwerker weltweit, um ihre Fähigkeiten und Handwerksbetriebe für viele weitere Generationenzu erhalten.»

      mehr über uns –>

      Kontaktiere uns: info@asandri.com

      Findet Inspirationen, Ideen und Neuigkeiten

      folgt uns auf Instagram @asandri_studio_zurich