HEJHEJ MATS

YOGA BOLSTER

0
SFr. 119

width=20px In stock
Sofort versandfertig

Nur noch 1 auf Lager!

Das Yogakissen hejhej-mats ist aus 100% Baumwolle und bietet Halt beim Strecken der Wirbelsäule, bei Restorativ-Übungen und bei meditativen Atemübungen. Fest genug, um guten Halt zu bieten und dennoch weich genug als angenehme Unterlage. Praktische Seitenbänder zur einfachen Handhabung. Das Kissen ist aus Baumwolle und Hanf und ist besonders weich und hautschonend. Nicht eingefärbte Stoffe sind äußerst ressourcenschonend und hautfreundlich.

    Lokale Wertschöpfung im Kreislauf 

    Die Füllung des hejhej-bolsters stammt von unserem Partner Bioland Bauernhof ganz in unserer Nähe. Die Füllung ist eine Mischung aus Bio-Dinkel- und Bio-Emmerspelzbruch. Die genaue Zusammensetzung variiert bei jeder Füllung. Spelzbruch ist zu 100% in den biologischen Kreislauf zurückzuführen und kann auf dem Kompost oder in der Biotonne entsorgt werden. 

    Fertigung mit sozialem und ökologischem Mehrwert

    Produktion mit sozialem Mehrwert in Deutschland, das hejhej Label wird von Menschen mit Behinderung einzeln auf jeden Gurt gestickt. Der Yogagurt wird in Deutschland in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung genäht, verpackt und auch von dort an dich verschickt.  

    • Material äußerer Stoff: 73% recycelter Baumwolle, 16% Baumwolle und 11% Hanffaser
    • Material innerer Stoff: 90% biologische Baumwolle und 10% recycelte Baumwolle 
    • Div. Material: Kordel, Label und Pflegeetikett aus biologischem Hanf, Nähgarn aus Biobaumwolle
    • Reißverschluss: aus recycelten Fischernetzen 
    • Füllung: Bioland Getreidespelz Füllung ( dünne, harte, trockene Hülse des Getreidekorns )
    • Farbe: Naturfarbe
    • Logo von Hand aufgestickt
    • Masse: Länge ca. 62cm, Durchmesser ca. 22cm
    • Gewicht: ca. 4kg
    • Made in Germany / Produktion 100% in Deutschland
    • Soziale & ökologische Produktion

      Story

      Anna und Sophie, die zwei Gründerinnen von hejhej-mats, haben ihren Master in Nachhaltigkeits-Management in Schweden abgeschlossen und sind beide leidenschaftliche Yogis.

      Eines Tages haben die beiden gemeinsam in Göteborg eine Kunstaustellung besucht. In einem Kunstwerk prangerte die türkische Künstlerin Pinar Yoldas Yogis an. Da diese oft denken schon sehr nachhaltig zu agieren, jedoch nicht bis zu ihrer Yogamatte denken. Durch dieses Kunstwerk, haben sich die Zwei ertappt gefühlt und arbeiten seit diesem Tag an unserer nachhaltigen Yogamatte.

      Ihre Vision ist es durch ihre nachhaltiges Yogaequipment die Menge an Plastikmüll auf unserem Planeten zu reduzieren und bewussten Konsum zu fördern. Sie sind begeistert von Rohstoffen, die in endlosen Kreisläufen fließen. Schließlich sind sie motiviert, diesen Planeten zu einem lebenswerten Ort für zukünftige Generationen zu machen.

      2018 wurden unsere hejhej-mats für den Bundespreis ecodesign nominiert. 2019 erhielten wir Gründerinnen die Auszeichnung als „Entrepreneur of the month“ von der schwedischen Marke Oatly.

      Kürzlich angesehen