TAKADA

Japanische Topfuntersetzer Handgestrickt | Kishu Shuro

SFr. 53.00

uhr Kostenloser Versand
Jetzt vorbestellen, Artikel ist nachbestellt.
In Kürze wieder lieferbar.

check Sofort lieferbar
Bereits in 2-3 Werktagen bei dir.

  • Material: Shuro (Trachycarpus fortune) - Windmühlenpalme, Rindenfaser, Holz
  • Dimension: zwei verschiedenen Grössen Ø 18 & 14 x 2.5cm
  • Pflegehinweis: mit nebelfeuchtem Tuch abwischen
  • Mit praktischer Schlaufe zum Aufhängen
  • Handmade in Japan

Beschreibung

Handgestrickte japanischer Topfuntersetzer, handgefertigt aus der Windmühlenpalme. Hervorragend geeignet, um heisse Töpfe und Pfannen sicher auf Tischplatten und Arbeitsflächen abzustellen. Mit einer praktischen Schlaufe zum Aufhängen.

    Die hochwertigen Produkte werden aus Naturmaterialien in kleinen, traditionellen Manufakturen gefertigt. So ist jedes Produkt ein Unikat, demnach sind formale Abweichungen in Grösse, Form und Färbung möglich.

      Die Story zu TAKADA | Japanische Reinigungsbürsten

      Story

      Die japanische Tawashi-Bürste ist eine traditionelle Haushaltsbürste, die von Hand aus organischen Pflanzenfasern hergestellt wird. Frühere Versionen des Pinsels wurden (zwischen 1603 und 1868) aus Reisstroh hergestellt, aber das aktuelle Design - ab dem Jahr 1907 - verwendet Fasern aus Windmühle Palmen und Kokospalmen. Die wasserdichten Fasern sind für eine längere Lebensdauer gebogen und werden von einem Metalldraht an Ort und Stelle gehalten, der sich in der Mitte eines langen Endes schlängelt und einen eingebauten Haken für die bequeme Aufbewahrung bildet.

      Da die Tawashi-Bürste in japanischen Haushalten seit Hunderten von Generationen ein weit verbreitetes Produkt ist, wird der Begriff "Tawashi" lose verwendet, um verschiedene Formen von Scheuerbürsten zu bezeichnen.

      Das Material

      Und wie jede grosse Handwerkstradition leidet auch die japanische unter dem Einfluss modernerer Materialien. Das Alte und Bewährte trotzdem zu bewahren: Dem widmet sich Takada Tawanashi in einem besonderen Aspekt dieser Tradition: der japanischen Bürstenbinderei – und ihrem speziellen Material: Den Fasern der Chinesischen Hanfpalme. Chinesisch mittlerweile, weil man sie in Japan kaum noch findet und auch kaum noch jemand weiss, wie man ihre Fasern erntet und verarbeitet. Einst dagegen lebten nicht wenige Menschen in der Provinz Kishū, Präfektur Wakayama, von den dort schlicht Shuro genannten Palmen – heute sind japanische Fasern eine echte Rarität geworden. Bei uns kennt man sie als Tessiner Palme, aber heimisch ist sie dort, woher auch diese Bürsten stammen: Sorgfältigst und in reiner Handarbeit hergestellt, robust und stabil. Und gleichzeitig unglaublich zart und fein, so dass sie auch auf empfindlichen Oberflächen keine Kratzer hinterlassen. Uneingeschränkt lebensmittelecht sind sie obendrauf.

      Sauberkeit - bezogen auf räumliche Hygiene, Körperhygiene und geistige Reinheit - ist eine der höchsten Tugenden in Japan.


      Mehr zu TAKADA | Japanische Reinigungsbürsten

      Customer Reviews

      Be the first to write a review
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      0%
      (0)

      Das könnte dich auch interessieren 

      Kürzlich angesehen

      Wollt ihr wissen wer hinter ASANDRI steht

      «Wir glauben, dass die Kombination von grossartigem Design und handwerklichen Können wichtig ist. Deshalb unterstützen wir Handwerker weltweit, um ihre Fähigkeiten und Handwerksbetriebe für viele weitere Generationenzu erhalten.»

      mehr über uns –>

      Kontaktiere uns: info@asandri.com

      INSPIRATIONEN, IDEEN UND NEWS

      folgt uns auf Instagram @asandri_studio_zurich