BEHERZT

Kartenset-Spiel | Darf ich dich das fragen?

Keine Bewertungen
SFr. 27.00

width=20px In stock
Sofort versandfertig

  • Titel: Darf ich dich das fragen?
  • Autor: Beherzt. x Matze Hielscher, Hotel Matze
  • Verlag: Beherzt
  • Gesellschaftsspiel
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 4260246820015
  • Format: 95 x 185 mm
  • Lieferumfang: Stülpdeckelkarton mit 111 Fragekarten
  • klimaneutral, plastikfrei
  • Karten zu 100 % aus FSC-zertifiziertem Altpapier

Ob tiefgründige Gespräche zu Zweit, ein besonderes und kreatives kennenlernen mit neuen Menschen oder Spass beim Freunde- und Familienspieleabend. Für all das eignet sich dieses schöne Kartenset-Spiel: "Darf ich dich das fragen?".

Wenn wir uns besser verstehen wollen, dann müssen wir uns mehr fragen! Dafür gibt es Darf ich dich das fragen?, mit dem du und dein Gegenüber über gestern, heute und morgen ins Gespräch kommen. Egal, ob ihr neue Freund:innen, alte Bekannte, Paare, Kolleg:innen, Familienmitglieder oder Mitfahrgelegenheiten seid: Ihr lernt euch mit diesem Fragenset noch einmal ganz anders kennen!

Was denken andere über dich, was nicht stimmt?
Welches Gefühl versuchst du zu vermeiden?
Wie ist jemand, der das Gegenteil von dir ist?
Auf welches Alter freust du dich?

    Über den Verfasser

    Die Fragen wurden von Matze Hielscher entwickelt.
    In seinem Interview-Podcast Hotel Matze spricht er mit prominenten Gästen über ihr bewegtes Leben.

    Hotel Matze zählt zu den erfolgreichsten Podcasts in Deutschland. Gemeinsam mit beherzt. bringt er 111 Fragen aus dem Podcaststudio an euren Küchentisch.

    Über Beherzt

    Antonia (27) und Johanna (25), sind zwei Schwestern hinter beherzt. In sandigen Notizbüchern am Strand von Kuba entstand im Frühjahr 2020 die Idee zu ihrem Herzensprojekt: Ein Fragenset für mutige Gespräche zu zweit. Als Dreamteam haben sie schon so einiges gemeinsam gemeistert und verwirklicht. Sie haben vor allem durch ihre Beziehung zueinander gelernt, wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen. So entwickelten sie 90 Fragen. Hierbei half sowohl Johannas Studium der Kommunikationspsychologie als auch Antonias praktische Agenturerfahrung sowie ihr Medien- und Kommunikationsstudium.

    Das könnte dich auch interessieren 

    Kürzlich angesehen